Service  |  Unternehmen  |  Karriere  |  Beratungszentrum  |  Kontakt

Preise


Die Bundesregierung führt ab 01.01.2021 einen CO2-Preis ein
Der CO2-Preis wird – gemäß Brennstoffemissionshandelsgesetz – auf alle fossilen Energieträger erhoben und wirkt sich damit auch auf die Wärmerzeugung aus. So kommen ab 2021 diese CO2-Kosten als weiterer Preisbestandteil dazu, daher steigt der Wärmepreis zum 1. Januar 2021. Die Preiserhöhung beträgt 0,524 Cent/kWh netto (0,624 Cent/kWh brutto), die versorgungsbedingten Wärmeverluste sind dabei berücksichtigt. Die Arbeits-, Leistungs- und Messpreise bleiben unverändert. Dies ergibt bei einen Durchschnittsverbrauch von 10.000 kWh monatliche Mehrkosten von rund 5,20 Euro (brutto).

 Hier finden Sie die aktuellen Preisinformationen und Bedingungen:

Preise Fernwärme ab 01.01.2021  (93 kB)
Preisbedingungen ab 01.01.2021  (170 kB)
Allgemeine Versorgungsbedingungen Fernwärme  (93 kB)
Für das Darstellen und Ausdrucken einer PDF-Datei benötigen Sie den Acrobat Reader, den Sie hier kostenlos herunterladen können.
Seite drucken
Zurück